Verbotene Wissenschaft
  Genesis
 

                    Der endlose Anfang

Seit Charles Darwin die Gelehrten und Theologen seiner Zeit mit der Entwicklungslehre aufgeschreckt hat,
ist das Leben auf der Erde über Mensch, Primaten, Säugetiere, Wirbeltiere und immer niedrigere Lebewesen bis zu den punkt zurückverfolgt worden, wo vor Milliarden Jahren das Leben seinen anfang genommen haben soll.

Aber je mehr die Gelehrten jener Zeit bis zu unser Gegenwart nun über die Wahrscheinlichkeit des Lebens in unseren Sonnensystem und darüber hinaus nachdachten um so mehr gerieten sie in Zweifel über das LEBEN AUF DER ERDE.
Denn in vieler Hinsicht ist der moderne Mensch (Homo sapiens)- ein Fremdling auf diesen Planeten.

Vor 25000000 Jahren tobten laut der Wissenschaft unsere Affenvorfahren durch die Gegend.
Funde in Ostafrika zeigen an, das sich die Umwandlung zu Menschenartigen Hominiden vor ungefähr 
14000000 vollzog.
Ungefähr 11000000 j. später erschien dort der erste Affenmensch (Homo).

Der erste wahre Menschenartige (Australopithecus) erschien in Afrika vor ca. 2000000 Jahren.
900000 Jahre später erschien der erste "primitive"
auf der Bildfläche, genannt Neandertaler.
Obwohl zwichen Australopithecus und Neandertaler 2000000 liegen benutzten sie die gleichen Werkzeuge (Steine scharfe steine) und nach annahme Ihres aussehens sollen diese beiden Gruppen kaum zu unterscheiden gewesen sein.

So weit so gut,
doch Urplötzlich erschien unvermutet vor 35000Jahren auf unerklärliche Art und Weise eine neue Menschenform
der HOMO SAPIENS:


SEITE IN ARBEIT



 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=